welche gesetzliche Krankenkasse erstattet PZR?

Der Wert und gesundheitliche Nutzen der zahnärztlichen Individualprophylaxe wurde für Kinder und Jugendliche in außergewöhnlich guter Weise nachgewiesen. Die Häufigkeit von Karieserkrankungen ist massiv zurückgegangen. Aber wie sieht es mit der Individualprophylaxe und der Kostenerstattung für die regelmäßige professionelle Zahnreinigung PZR bei Erwachsenen aus? Welche gesetzlichen Krankenkassen übernehmen anteilige Kosten? mehr lesen

Weisheitszahn-Beschwerden

Weisheitszähne können zu sehr unterschiedlichen Beschwerden führen. Die eigentliche Ursache ist begründet in einem Missverhältnis zwischen der Kiefergröße und der Anzahl der Zähne. Durch den entstehenden Platzmangel können sich die Weisheitszähne nicht mehr in den normalen Zahnbogen einordnen, brechen an der falschen Stelle durch oder verschieben die vorhandenen Zähne.

 

 

Folgende Beschwerden können auftreten:

 

  • Ein bis zum Schmerz gehendes, unbestimmtes Druckgefühl bei noch verlagerten oder schon durchgebrochenen Weisheitszähnen.

  • Durch die relativ zu kleinen Kiefer kommt es bei dem fortschreitenden Wurzelwachstum der sich entwickelnden Weisheitszähne häufig zu einem Engstand, so dass sich ursprünglich korrekt stehende Zähne übereinanderschieben.

  • Wenn die Weisheitszähne durchbrechen, bilden sich häufig Zahnfleischtaschen aus, die sich mangels Pflegemöglichkeit entzünden. Mundgeruch, Entzündungen und sogar Abszesse sind hier häufige Begleiterscheinungen.

  • Durch die fehlende Pflegemöglichkeit im hinteren Zahnbereich kommt es zu Belagbildung, Entkalkung und letztendlich Karies.


Bei nur zum Teil verlagerten Weisheitszähnen wird auch die Pflege der hinteren normalen Zähne zum Problem, so dass die letzten Zähne - wenn man zu lange mit der Weisheitszahnentfernung wartet - von der Rückseite her und recht weit unten kariös werden. Diese Befunde werden häufig zu spät erkannt, da die Karies bei der Untersuchung nicht offensichtlich ist und nur auf dem Röntgenbild zu sehen ist. Wenn dann Schmerzen an diesen Zähnen auftreten, ist häufig eine Rettung nicht mehr möglich, so dass der Weisheitszahn und der letzte Zahn gleichzeitig entfernt werden müssen.



copyright by MDZ 2017 - Impressum