welche gesetzliche Krankenkasse erstattet PZR?

Der Wert und gesundheitliche Nutzen der zahnärztlichen Individualprophylaxe wurde für Kinder und Jugendliche in außergewöhnlich guter Weise nachgewiesen. Die Häufigkeit von Karieserkrankungen ist massiv zurückgegangen. Aber wie sieht es mit der Individualprophylaxe und der Kostenerstattung für die regelmäßige professionelle Zahnreinigung PZR bei Erwachsenen aus? Welche gesetzlichen Krankenkassen übernehmen anteilige Kosten? mehr lesen

Teurer Zahnersatz

Ohne Zweifel ist gute Prophylaxe von Kindesbeinen an die beste Strategie, kostenaufwändigen Zahnersatz zu vermeiden. Wenn es aber nun doch so ist, dass Zahnersatz erforderlich wird, gibt es einiges zu berücksichtigen.
Neben der Art und der Ausführung des Zahnersatzes muss man sich notwendigerweise mit den Kosten auseinandersetzen.
HKPIm Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung wird der Zahnarzt auf der Basis einer gründlichen Planung und Beratung seines Patienten einen Heil- und Kostenplan erstellen. Dieser wird der Krankenkasse zur Bewilligung des Festzuschusses zusammen mit dem Bonusheft vorgelegt. Vor Beginn der Behandlung sollte der Patient im Normalfall eine Vorstellung der voraussichtlich von ihm selbst zu tragenden Kosten haben.


Es gibt einige Möglichkeiten, Kosten für Zahnersatz zu sparen.

Die lückenlose Bestätigung von Zahnarztbesuchen über fünf oder sogar zehn Jahre im Bonusheft führt zu einem jeweils höheren Festzuschuss der Krankenkasse. Nach 10 Jahren ist der volle Bonus erreicht.

Der Eigenanteil für Zahnersatz ist als „außergewöhnliche Belastung" bei der Steuererklärung ansetzbar.

Die Möglichkeit der Ratenzahlung kann z.B. im Vorfeld der Behandlung mit dem Zahnarzt besprochen werden. Entweder willigt der Zahnarzt ein, die Rechnung in verabredeten Teilbeträgen vom Konto des Patienten abzubuchen, oder die Abwicklung der Rechnung erfolgt über eine Abrechnungsgesellschaft, mit der verschiedene Modalitäten einer Teilzahlung verabredet werden können. In jedem Fall muss die Finanzierung vor Beginn der Behandlung geklärt werden.

Der Hauptanteil der Kosten einer Zahnersatzbehandlung entfallen mit 60 - 70 % auf die Material- und Laborkosten.
Der Patient kann seinen Zahnarzt bitten, einen Vergleichskostenvoranschlag von einem anderen zahntechnischen Labor in Deutschland einzuholen.
Größere Preisvorteile sind bei Auslands-Zahnersatz zu erwarten. Da Zahntechnik sehr lohnkostenintensiv ist, ist bei der Produktion des Zahnersatzes in Billiglohnländern ein höherer Preisvorteil zu erwarten. Mit diesem Preisvorteil werben „Zahn-Discounter" oder Kettenpraxen. Da jeder Zahnarzt die Möglichkeit hat, Zahnersatz aus dem Ausland zu beziehen, sollte der Patient, der an Auslandszahnersatz denkt, zunächst mal vertrauensvoll seinen eigenen Zahnarzt darauf ansprechen, ehe er zum Zahn-Discounter wechselt.



copyright by MDZ 2017 - Impressum