welche gesetzliche Krankenkasse erstattet PZR?

Der Wert und gesundheitliche Nutzen der zahnärztlichen Individualprophylaxe wurde für Kinder und Jugendliche in außergewöhnlich guter Weise nachgewiesen. Die Häufigkeit von Karieserkrankungen ist massiv zurückgegangen. Aber wie sieht es mit der Individualprophylaxe und der Kostenerstattung für die regelmäßige professionelle Zahnreinigung PZR bei Erwachsenen aus? Welche gesetzlichen Krankenkassen übernehmen anteilige Kosten? mehr lesen

Professionelle Zahnreinigung

FrauZahnbetterkrankungen entwickeln sich in den meisten Fällen schleichend und werden zu spät erkannt. Der Verlust von zahntragendem Knochen wird häufig erst im vierten oder fünften Lebensjahrzehnt bemerkt, wenn Zähne locker werden oder zu wandern beginnen. Der dieser Entwicklung zugrundeliegende Knochenverlust ist dann nur noch in speziellen Ausnahmefällen rückgängig zu machen. Mangelnde Pflege ist der auslösende Faktor, Rauchen, Allgemeinerkrankungen wie Diabetes oder die Einnahme verschiedener Medikamente  begünstigen die Entstehung dieser Zahnbetterkrankungen (Parodontitis). Verursacht wird die Erkrankung aber ausschließlich von mehr oder minder aggressiven Bakterien in den Zahnbelägen, der so genannten Plaque. Belag- und zahnsteinfreie Zähne sind also der Schlüssel zur Gesunderhaltung. Als Patient sollten Sie die richtigen Techniken und Hilfsmittel zur Pflege Ihrer Zähne unter Berücksichtigung der Besonderheiten Ihres Gebisses wie Engstand, Zahnersatz etc. erlernen. Trotzdem gelingt es niemandem nur durch häusliche Zahnpflegemaßnahmen, wirklich jeden Winkel in der Mundhöhle zu erreichen.

Professionelle Zahnreinigung. Bild: MDZ. Hier hilft die Prophylaxehelferin (auch ZMF oder dental-hygienist). Sie führt in modernen Zahnarztpraxen die umfassende professionelle Zahnreinigung durch. Die zahnmedizinische Prophylaxehelferin demonstriert Ihnen außerdem die speziell für Sie geeignete Technik zur häuslichen Zahnpflege und führt je nach Erfordernis vorbeugende Maßnahmen zur Kariesvermeidung durch.

Ergänzend kann Ihr individuelles Kariesrisiko oder die Infektion mit besonders aggressiven Keimen, die einen außergewöhnlich schweren Verlauf der Zahnbetterkrankung nach sich ziehen, bestimmt werden. In manchen Fällen ist auch eine Analyse der individuellen Ernährungsgewohnheiten sinnvoll.

Die individualprophylaktischen Maßnahmen werden von den gesetzlichen Krankenkassen in gewissem Umfang für Kinder und Jugendliche vom 6. bis zum 18. Lebensjahr übernommen. Erwachsene wird der Zahnarzt über die zu erwartenden Kosten im Vorfeld informieren. In der Vergangenheit gab es häufig Ärger um die Kosten einer professionellen Zahnreinigung. Die Wirksamkeit dieser Maßnahme ist in der wissenschaftlichen Zahnheilkunde schon lange bekannt. Sie gilt als Schlüssel zum lebenslangen Zahnerhalt. In der Gebührenordnung der Zahnärzte von 1988 war diese medizinische Leistung aber noch nicht enthalten und die privaten Kostenerstatter haben sich sehr häufig geweigert, die anfallenden Honorarkosten dafür zu erstatten. In der neuen Gebührenordnung der Zahnärzte, die am 01. 01. 2012 in Kraft getreten ist, wurde der wissenschaftlichen Entwicklung endlich Rechnung getragen. Die professionelle Zahnreinigung ist in der neuen GOZ ohne Einschränkungen enthalten. Die professionelle Zahnreinigung ist im Durchschnittsfall für einen Zahn, ein Brückenglied oder ein Implantat mit 3,62 Euro bewertet, d. h. für ein vollbezahntes Gebiss von 28 Zähnen wird Honorar von etwas102 Euro entstehen. Bei besonderen Schwierigkeiten des Behandlungsfalles können die Kosten auch höher ausfallen. Gesetzlich versicherte Patienten müssen die professionelle Zahnreinigung nach wie vor selber bezahlen. 



copyright by MDZ 2017 - Impressum