welche gesetzliche Krankenkasse erstattet PZR?

Der Wert und gesundheitliche Nutzen der zahnärztlichen Individualprophylaxe wurde für Kinder und Jugendliche in außergewöhnlich guter Weise nachgewiesen. Die Häufigkeit von Karieserkrankungen ist massiv zurückgegangen. Aber wie sieht es mit der Individualprophylaxe und der Kostenerstattung für die regelmäßige professionelle Zahnreinigung PZR bei Erwachsenen aus? Welche gesetzlichen Krankenkassen übernehmen anteilige Kosten? mehr lesen

Zahnersatz

Allgemeines zum Ersatz von Zähnen
Zähne so lange wie möglich gesund zu erhalten - das ist das oberste Ziel Ihres Zahnarztes. Doch nicht immer ist das möglich. Wenn Zähne stark zerstört sind oder sogar gezogen werden müssen, dann ist zahnärztliches und zahntechnisches Können gefragt.
Zahnkronen
"Krone" nennt man einerseits den sichtbaren Teil des natürlichen Zahnes. Der Zahnschmelz, eine äußerst harte Substanz, ist das Form gebende Material der natürlichen Zahnkrone. Andererseits bezeichnet man mit "Krone" den künstlichen Ersatz für die natürliche Krone. Durch Karies oder Verletzungen/Unfälle zerstörte Teile des Zahnes werden durch die prothetische Krone wiederhergestellt und der Zahn erhält damit wieder seine ursprüngliche Form.
Brücken
Zahnlücken im Frontzahnbereich will niemand, aber auch wenn ein oder mehrere Zähne im Backenzahnbereich fehlen, sollten die entstandenen Lücken geschlossen werden, damit die Nachbarzähne nicht in die Lücke hineinkippen oder sich gegenüberliegende Zähne nicht in die Lücke hinein verlängern.
Teilprothesen
Fehlen die letzten Backenzähne in einem Kiefer, ist die Anfertigung einer Brücke nicht mehr möglich. Auch wenn sehr viele Zähne (mehr als vier in einem Kiefer) fehlen, kommt eine Brücke aus statischen Gründen oft nicht mehr in Betracht. Es wird ein herausnehmbarer Zahnersatz angefertigt, der an den Restzähnen befestigt wird und flächenhaft auf den zahnlosen Kieferbereichen aufliegt.
Vollprothesen
Je weniger eigene Zähne vorhanden sind, desto stärker muss sich der herausnehmbare Zahnersatz auf unbezahnten Zahnfleischbereichen und auf dem Gaumen abstützen. Die letzten zwei bis drei eigenen Zähne können als zusätzliche Halteelemente unter der ganzen Prothese eingearbeitet werden. Der Halt von Vollprothesen beruht auf Saugkräften. Um diesen Halt zu erreichen sind aufwändige Abdrücke, so genannte Funktionsabdrücke, notwendig.
Suprakonstruktionen
Den Zahnersatz, der auf Implantaten verankert wird, bezeichnet man als „Suprakonstruktion“. Die Suprakonstruktion wird mit den Implantaten verschraubt, da die marktüblichen Implantate Hohlzylinder mit Innengewinde sind. Die Suprakonstruktionen können z. T. vorfabriziert sein und werden dann noch individuell verblendet, können in schwierigen Situationen aber auch komplett individuell aus Zirconoxid (Hochleistungskeramik), Titan oder Gold hergestellt werden.


copyright by MDZ 2017 - Impressum