welche gesetzliche Krankenkasse erstattet PZR?

Der Wert und gesundheitliche Nutzen der zahnärztlichen Individualprophylaxe wurde für Kinder und Jugendliche in außergewöhnlich guter Weise nachgewiesen. Die Häufigkeit von Karieserkrankungen ist massiv zurückgegangen. Aber wie sieht es mit der Individualprophylaxe und der Kostenerstattung für die regelmäßige professionelle Zahnreinigung PZR bei Erwachsenen aus? Welche gesetzlichen Krankenkassen übernehmen anteilige Kosten? mehr lesen

Therapie der frühkindlichen Karies

Diese Kinder haben keine Chance, sanft an regelmäßige Zahnarztbesuche, bei denen noch keinerlei Behandlung durchgeführt werden muss, herangeführt zu werden. Sie kommen schon sehr früh und mit Zahnschmerzen zum Zahnarzt und sind noch zu klein, um Einsicht in die Behandlungsnotwendigkeit zu haben.

Zumeist wäre eine aufwändige Sanierung unter Narkose in diesem Alter erforderlich. Das setzt meistens die Überweisung an einen spezialisierten Zahnarzt für Kinderzahnheilkunde voraus. Im Rahmen einer solchen Behandlung werden zerstörte Zähne entfernt, erhaltbare Zähne mit Füllungen oder sogar Wurzelfüllungen versorgt und Zähne mit großen Defekten erhalten Milchzahnkronen.

Wenn die Eltern aber nur an der Schmerzausschaltung bei ihrem Kind und nicht wirklich an einer grundlegenden Behandlung interessiert sind, unterbleibt die notwendige Milchzahnbehandlung häufig mit schädlichen Auswirkungen für die Entwicklung des bleibende Gebisses.

Wird die Behandlung aber durchgeführt, ist es erforderlich, dass die Familie zukünftig

  • die ordnungsgemäße Zahnpflege für das betroffene Kind dauerhaft sicherstellt,
  • regelmäßig die Untersuchungs- und Prophylaxetermine in der Zahnarztpraxis wahrnimmt 
  • dem Kind eine zahngesunde Ernährung ermöglicht.

Wenn aber alles beim Alten bleibt, wird die Karies weiterhin einen großen Tribut fordern.



copyright by MDZ 2017 - Impressum